Energiearbeit / Neoschamanismus

Viele Menschen kennen ein bestimmtes Phänomen. Man ist guter Laune, ausgeglichen, und plötzlich begegnet einem jemand, der so gar nicht in seiner Mitte ist. Das kann ein wütender Arbeitskollege sein, dessen Wut gar nichts mit uns zu tun hat, oder auch ein alkoholisierter Mensch auf der Straße, der einen lautstark anpöbelt. Auch wenn die entsprechende Person gleich wieder weg ist, fühlt man sich noch eine Weile lang anders, eine unangenehme Komponente ist geblieben.

Das ist die Ebene, auf der wir uns befinden, wenn wir von Energiearbeit sprechen. In dem Beispiel würde ich davon ausgehen, man hat noch Fremdenergie im System, die man erst mal wieder los werden muss. Wenn man es nicht schafft, solche fremden Energien wieder abzugeben, können diese Raum einnehmen und uns belasten. Meine Aufgabe sehe ich darin, das Energiesystem auszubalancieren, Fremdenergie zu entfernen und die eigene Energie wieder hereinzuholen oder zu kanalisieren.

Ganz praktisch arbeite ich dabei mit meinen Händen, die ich auf den Körper lege und mich darüber ins System einfühle. Dabei verwende ich für mich Bilder wie die der Chakren, Auraschichten und andere. Auch hier wieder gleiche ich über den Muskeltest ab, was zu tun ist oder ob die Arbeit ausgereicht hat.

Der Bereich der Energiearbeit geht für mich fließend über in den des Neoschamanismus. Die Energieebene ist dieselbe, nur kommen jetzt andere Bilder und Kräfte ins Spiel. In alten Zeiten war es selbstverständlich, dass es Dämonen, Besetzungen u.ä, gibt. Auch wenn es gut ist, dass einiger Aberglauben beseitigt wurde, ist der Prozess der Aufklärung aus meiner Sicht doch ein wenig übers Ziel hinausgeschossen, als dass sich manche Dinge eben doch nicht mit dem Intellekt erklären und schon gar nicht auflösen lassen. Wir betreten hier ein weites Feld, in dem es für unterschiedlichste Problematiken verschiedene Formate gibt, die man anwenden kann.

All dies sind Behandlungsformen, bei denen ich keinen “Wahrheitsanspruch” habe. Beweisen lässt sich in dem Bereich sowieso nichts. Meine Erfahrung ist aber, dass ich diese Techniken als sehr kraftvoll erlebe, wenn sie angezeigt sind.

Als (Neo-)Schamanin gehöre ich zu den Engelwölfen in Berlin.